Episode 33: Rashomon - Cinéfolie à deux

Episode 33: Rashomon - Das Lustwäldchen

15.03.2012

Bitte aktivieren Sie JavaScript!
Originaltitel:
Rashomon
Jahr:
1950
Internationaler Titel:
Rashomon
Land:
Japan
Regie:
Akira Kurosawa
Das erwartet euch in dieser Episode:

In Rashomon - Das Lustwäldchen erzählt das japanische Regie-Schwergewicht Akira Kurosawa die Geschichte eines folgenschweren Verbrechens. Ein Bandit (Toshiro Mifune) soll einen Samurai getötet und dessen Frau vergewaltigt haben. Nacheinander kommen alle drei Beteiligten, sowie ein unentdeckt gebliebener Zeuge zu Wort. Alle Erzählungen sind zwar in sich stringent und nachvollziehbar, doch sie unterscheiden sich in einigen relevanten Punkten voneinander. Durch die gleichberechtigte Nebeneinanderstellung verschiedener, einander wiedersprechender Perspektiven, stellt dieser Klassiker der Filmgeschichte eine nicht nur für den filminternen Mikrokosmos relevante, sondern auch allgemein hochinteressante Frage in den Raum: Kann es so etwas wie eine objektive Realität überhaupt geben? Wir beteiligen uns an diesem Diskurs und besprechen eines von Kurosawas wichtigsten Werken, welches bis heute nichts von seiner inszenatorischen und inhaltlichen Brillanz eingebüßt hat.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

17.04.2012 16:28 Uhr

KeyzerSoze

Mir würde im Grunde neben euren genannten Filmen und Serienepisoden auch nur nur noch die Folge Rashomama aus CSI einfallen. Auch sehr zu empfehlen meiner Meinung nach ...

28.10.2012 02:53 Uhr

Rüdiger

Es existiert auch hiervon ein US-Western-Remake, das mir selbst jedoch unbekannt ist:
http://de.wikipedia.org/wiki/Carrasco,_der_Sch%C3%A4nder

...obwohl - im Gegensatz zu euch - ich dieses Genre mit den Jahren zu schätzen gelernt habe, auch was Italo Western anbelangt. So manche Perle lässt sich da entdecken.

Einen Kommentar schreiben